Freikörperkultur

Natur-Akt

Die Freikörperkultur ist unser kulturelles Erbe. Lassen Sie sich mitreißen von der naturistischen Unbeschwertheit. Nacktheit in der Natur bedeutet ein Abstreifen alltäglicher Zwänge und ein kleines Stück Rebellion.

"Sanders Fotos zeigen natürliche Menschen im Adam-und Eva-Kostüm. Sie treiben Sport, quatschen miteinander oder wandern durch die Natur. In den Texten lässt Sander die Menschen zu Worte kommen, die Spaß am Nacktsein haben. Dies gibt den Erzählungen Authentizität und Unmittelbarkeit ..."

*Buchrezension Christoph Meyer

Die Nackedei Buchreihe

Nackedei 3

Fahrt Frei

„Mit dem Buch ‚Nackedei 3‘ hat Sander einen ersten Versuch gestartet, besondere Orte der Freikörperkultur im deutschsprachigen Raum in den Fokus zu nehmen. So besuchte er mit Fotokamera und Schreibblock die „Krumme Lanke“ in Berlin, das „Naturistengehöft“ nahe beim mecklenburgischen Grabow und die FKK-Familienfreizeit „Mee(h)r erleben“ im schleswig-holsteinischen Grube. Er war zu Gast in Sankt Peter-Ording und Wien, in Hannover und Bonn.“

Nackedei 2

Aktiv, Stark, Frech und Frei

„Eines muss man dem Fotografen Norbert Sander lassen. Mit seinem Buch ‚Nackedei 2 – Freikörperkultur heute‘ gibt er der Freikörperkultur Gesichter und Geschichten. Was häufig verschämt verschwiegen wird, kommt in seinem Buch zur Sprache. Die Freude an und die Lebendigkeit der Freikörperkultur werden in dem abwechslungsreichen Buch spürbar.“

Bühne Frei: Nackedei

Bühne Frei: Nackedei

Mensch, Natur, Faszination FKK

„Es ist die pure Freude am Nacktsein, die der Fotograf Norbert Sander in seinem Buch ‚Bühne frei: Nackedei – Mensch, Natur, Faszination FKK‘ präsentiert. Dies macht Sanders Buch zu einem bemerkenswerten Zwischenruf in der naturistischen Gegenwart, der nicht verhallen sollte. Nein, er sollte ein breites Echo erleben.“

Malerische FKK-Landschaft

Ob zu Fuß, mit dem Rad, dem flotten Moped, Auto, Bus oder Bahn, die Wege zum FKK-Strand werden nie zu lang. Es gibt Badefreunde, die legen an einem Tag 200 Kilometer für einen Ausflug an den Lieblingssee zurück, manche dagegen haben lediglich 500 Meter Fußweg. Die Liebe zur Freikörperkultur eint sie alle, ob nun am Rosenfelder Strand an der Ostsee, am Haselbacher See bei Altenburg, an der Krummen Lanke in Berlin, im Irrgarten der Sinne in Kohren-Sahlis oder bei den Thüringer Nacktwandertagen.

Ein Wochenende auf dem Naturistengehöft im mecklenburgischen ­Grabow setzt ganz neue naturistische Akzente. Mehrere Vereine des ­Deutschen Verbandes für Freikörperkultur e.V. (DFK) öffneten ihre wunderschönen Gelände für eine Reportage, so unter anderem in Hannover, Duisburg, Günthersleben bei Würzburg und in Bonn.

Was hat die digitale Welt mit der Freikörperkultur zu tun? Wie reagieren Menschen bei Begegnungen mit Nacktwanderern? Mögen junge Leute wirklich noch FKK? Nackedei 3 gibt einige Antworten.
Der Hohenstein-Ernstthaler Autor Michael Sonntag setzt mit seinen Ausstellungen zu verschiedenen Themen nicht nur in seiner Heimatstadt viel beachtete Akzente. Für Nackedei 3 macht er sich Gedanken über FKK und Erotik in der DDR und steht selbst Modell.

Neugierig geworden? Na dann: Die Reise kann losgehen!

Buchbestellung "Nackedei 3: Fahrt Frei"

Buchbestellung 
"Nackedei 3: 
Fahrt Frei"

Das Buch in A4 Großformat und festem Einband umfasst 128 Seiten und kostet 19,95 Euro. Seit Juli 2019 im Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-00-062941-9). Bestellen Sie hier dierekt beim Autor:

19,95 €

(Versand kostenlos)

mit PayPal oder Kreditkarte zahlen:

per Vorab-Überweisung bezahlen:

Überweisung

internationaler Versand:

Auch enthalten im Nackedei-Packet:  2 Bände zum Vorteilspreis! Unten auf dieser Seite.

Facebook-Seite zur Buchreihe